Rt Comité - Schlaraffia Berolina e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rt Comité

Historie > Ehrentafel
Rt Comité das Reychskind

In Wien genoß Comité in der profanen Welt nicht nur Ansehen und Wertschätzung, sondern er gehörte auch der ersten Gesellschaft an und galt als einer der bedeutendsten Publizisten. Er war der Herausgeber eines ersten Blattes und Präsident der Wiener Concordia. Der Name Edgar von Spiegel hatte in der Schriftstellerwelt einen ausgezeichneten Klang. Alle seine vorzüglichen Eigenschaften, seine wunderbare Rednergabe, seinen herrlichen Stil und vor allem seine adlige Gesinnung stellte er in den Dienst Vindobonas und Allschlaraffias. Und so gewann auch durch seine Persönlichkeit unser Bund Außerordentliches und Wertvolles. Durch seine Zugehörigkeit zu Vindobona wurde deren Ansehen in der profanen Welt ungemein gehoben. Doch kostbarer ist sein Einfluß dadurch geworden, daß er in die Seelen und Herzen seiner Freunde Keim und Saat des Besten und Schönsten zu pflanzen verstand.
Noch ein Bedeutendes ist sein Werk. — Dem großen Einfluß Se. Hkt Comité ist es zu verdanken, daß seinerzeit die österreichische Regierung die profanen Statuten des allschlaraffischen Bundes sanktioniert hat, wodurch innerhalb Schlaraffias ein ungehinderter Verkehr zwischen den Reychen aller Länder und Staaten ermöglicht wurde, was anderen Vereinen nicht gestattet war.
Comité ist a. U 22 zu Vindobona in unseren Bund getreten und wurde am 26. des Ostermonds a. U. 24 zum Ritter geschlagen. Er lenkte Vindobona durch mehrere Jahrungen in vorbildlicher Weise. Er war Pragas treuester Berater und Paladin. Comit~s Rat war kostbar und wurde eingeholt, sooft es nötig war. Seine letzten Tage waren für ihn und seine Umgebung außerordentlich schmerzlich. Immer mehr schwand die Hoffnung, sein schweres Leiden zu bannen. Am 29. des Brachmonds a. 11. 49 schied Comités glänzender eist und vornehme Seele von uns.

Stand: 16.12.2017

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü